• Unsere Montessori-Arbeit

      In unseren Einrichtungen wird nach den pädagogischen Grundsätzen Maria Montessoris und deren zeitgemäßen Aktualisierung die individuelle Entwicklung des kindlichen Potentials ganzheitlich unterstützt und gefördert. Dabei steht die Wertschätzung für jedes einzelne Kind im Vordergrund.

      • Kinder streben aus eigenem Antrieb heraus nach der Vervollkommnung ihrer Fähigkeiten und entwickeln sich in ihrem eigenen Tempo.
      • Kinder lernen während ihrer sensiblen Phasen besonders schnell und leicht, wenn ihnen dazu strukturiertes Material zur Verfügung steht.
      • Kinder freuen sich an ihren Leistungen ohne Fremdbewertung und stellen sich spontan und neugierig neuen Herausforderungen.
      • Kinder wählen frei Tätigkeiten und Aufgaben, in die sie sich konzentriert vertiefen und an denen sie wachsen, besonders wenn sie in altersgemischten Gruppen leben.
      • Kinder erleben, dass jeder große und kleine Mensch besondere Stärken und Schwächen hat, denen sie mit Achtung begegnen.
      • Kinder finden in der geordneten, vorbereiteten Umgebung zur inneren Ordnung und Disziplin.
      • Kinder brauchen dazu aktive Pädagoginnen und Pädagogen im Hintergrund, die sensibel beobachten, behutsam helfen und Zutrauen zu sich selbst und zu weiteren Aufgaben wachsen lassen.
      • Kinder entwickeln soziale Fähigkeiten, lernen Freunde zu finden und Freundschaften zu pflegen und bewegen sich selbstständig, selbsttätig und ideenreich.

      0 bis 3 Jahre:

      Unsere Krabbelgruppe ist mit strukturiertem dreidimensionalem Montessorimaterial und mit Gegenständen des täglichen Lebens ausgestattet, mit denen bereits sehr junge Kinder ganzheitliche Lernerfahrungen machen. Den Schutz einer anregenden, die Selbsttätigkeit und Selbständigkeit unterstützenden Krippengruppe können (ältere) Kinder verlassen, um auch an Aktivitäten im Kindergarten teilzunehmen. Hier finden sie sowohl die bekannten Materialien als auch darauf aufbauende, altersentsprechende Weiterentwicklungen vor. Auf diese Weise kann jedes Kind, entsprechend seines eigenen Vermögens Schritt für Schritt seinen Erfahrungs- und Entdeckungsradius erweitern. 

      3 bis 6 Jahre:

      Auch in diesem Altersbereich gehen unsere Einrichtungen darauf ein, dass jedes Kind seine eigene Zeit zum Erwerb von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten wie auch für die Entwicklung seiner emotionalen und sozialen Kompetenzen benötigt.
      Kindergartenkinder können unseren Einrichtungen bereits sehr früh ihren Erfahrungsraum erweitern und während ihrer täglichen Arbeit in den Bereichen tätig sein, die ihre Interessen wecken. Sie finden ein großes Angebot von Montessori-Materialien vor, die verschiedenen Abstraktionsniveaus beinhalten.

      6 bis 10 Jahre:

      Wir streben die Weiterführung unserer Grundsätze in einer Schule an. Hier könnte das hervorragende Potential der Montessori-Pädagogik durch enge Vernetzung der kindlichen Lebens-, Lern- und Entwicklungsfelder kontinuierlich weitergeführt werden. 

      Zurzeit gibt es keine Montessori-Schule in Trier. Es wird aber aktuell eine Kooperation Vom TAM mit der Initiative "Eine Schule für alle" angestrebt und es wird sich zeigen, ob daraus eine Arbeitsgruppe entstehen kann, die den Traum von einer Schule, die nach den Grundsätzen Maria Montessoris arbeitet, in naher Zukunft wahr werden lassen kann.

      Wir suchen dringend Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Interessierte, die sich in einer solchen Arbeitsgruppe engagieren möchten.

      Unsere Montessori-Arbeit

      In unseren Einrichtungen wird nach den pädagogischen Grundsätzen Maria Montessoris und deren zeitgemäßen Aktualisierung die individuelle Entwicklung des kindlichen Potentials ganzheitlich unterstützt und gefördert. Dabei steht die Wertschätzung für jedes einzelne Kind im Vordergrund.

      • Kinder streben aus eigenem Antrieb heraus nach der Vervollkommnung ihrer Fähigkeiten und entwickeln sich in ihrem eigenen Tempo.
      • Kinder lernen während ihrer sensiblen Phasen besonders schnell und leicht, wenn ihnen dazu strukturiertes Material zur Verfügung steht.
      • Kinder freuen sich an ihren Leistungen ohne Fremdbewertung und stellen sich spontan und neugierig neuen Herausforderungen.
      • Kinder wählen frei Tätigkeiten und Aufgaben, in die sie sich konzentriert vertiefen und an denen sie wachsen, besonders wenn sie in altersgemischten Gruppen leben.
      • Kinder erleben, dass jeder große und kleine Mensch besondere Stärken und Schwächen hat, denen sie mit Achtung begegnen.
      • Kinder finden in der geordneten, vorbereiteten Umgebung zur inneren Ordnung und Disziplin.
      • Kinder brauchen dazu aktive Pädagoginnen und Pädagogen im Hintergrund, die sensibel beobachten, behutsam helfen und Zutrauen zu sich selbst und zu weiteren Aufgaben wachsen lassen.
      • Kinder entwickeln soziale Fähigkeiten, lernen Freunde zu finden und Freundschaften zu pflegen und bewegen sich selbstständig, selbsttätig und ideenreich.

      0 bis 3 Jahre:

      Unsere Krabbelgruppe ist mit strukturiertem dreidimensionalem Montessorimaterial und mit Gegenständen des täglichen Lebens ausgestattet, mit denen bereits sehr junge Kinder ganzheitliche Lernerfahrungen machen. Den Schutz einer anregenden, die Selbsttätigkeit und Selbständigkeit unterstützenden Krippengruppe können (ältere) Kinder verlassen, um auch an Aktivitäten im Kindergarten teilzunehmen. Hier finden sie sowohl die bekannten Materialien als auch darauf aufbauende, altersentsprechende Weiterentwicklungen vor. Auf diese Weise kann jedes Kind, entsprechend seines eigenen Vermögens Schritt für Schritt seinen Erfahrungs- und Entdeckungsradius erweitern. 

      3 bis 6 Jahre:

      Auch in diesem Altersbereich gehen unsere Einrichtungen darauf ein, dass jedes Kind seine eigene Zeit zum Erwerb von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten wie auch für die Entwicklung seiner emotionalen und sozialen Kompetenzen benötigt.
      Kindergartenkinder können unseren Einrichtungen bereits sehr früh ihren Erfahrungsraum erweitern und während ihrer täglichen Arbeit in den Bereichen tätig sein, die ihre Interessen wecken. Sie finden ein großes Angebot von Montessori-Materialien vor, die verschiedenen Abstraktionsniveaus beinhalten.

      6 bis 10 Jahre:

      Wir streben die Weiterführung unserer Grundsätze in einer Schule an. Hier könnte das hervorragende Potential der Montessori-Pädagogik durch enge Vernetzung der kindlichen Lebens-, Lern- und Entwicklungsfelder kontinuierlich weitergeführt werden. 

      Zurzeit gibt es keine Montessori-Schule in Trier. Es wird aber aktuell eine Kooperation Vom TAM mit der Initiative "Eine Schule für alle" angestrebt und es wird sich zeigen, ob daraus eine Arbeitsgruppe entstehen kann, die den Traum von einer Schule, die nach den Grundsätzen Maria Montessoris arbeitet, in naher Zukunft wahr werden lassen kann.

      Wir suchen dringend Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Interessierte, die sich in einer solchen Arbeitsgruppe engagieren möchten.